Bewegung, Sport und Spaß – aber sicher – mit spielerischen Erlernen von Taekwondo für Kinder ab 4 Jahren  

B063741D 8BA5 4466 8F26 2D77F47494C8

Sport fördert die gesunde Entwicklung von Kindern

Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Ihn auszuleben, ist entscheidend für ihre gesunde Entwicklung. Aber: Kinder verfügen heute zunehmend über zu geringe oder auch zu wenig vielfältige Bewegungserfahrungen. Beengte Wohnverhältnisse in Städten, Autofahren statt zu Fuß gehen, Fernsehen und am Computer sitzen, führen dazu, dass Kinder sich immer weniger bewegen (können): Es kommt zu Haltungsschäden, Übergewicht, aber auch zu Unfällen, z.B. durch schlechte Bewegungskoordination, fehlende Erfahrung oder falsche Selbsteinschätzung. Grundsätzlich gilt: Je bewegungserfahrener und fitter ein Kind ist, desto weniger unfallgefährdet ist es.
Deshalb wird es immer wichtiger, Kinder in Bewegung zu bringen, ihnen Bewegungsmöglichkeiten aktiv anzubieten. Hierzu zählt auch die Hinführung zu regelmäßiger sportlicher Aktivität, zum Beispiel in einem Verein. Viele Eltern aber fragen sich: was ist die richtige Sportart für mein Kind, und auch: Was kann beim Sport passieren, ist sportliche Aktivität vielleicht sogar gefährlich für mein Kind?
Tatsächlich birgt sportliche Betätigung neben den vielen positiven Effekten auch ein Risiko, sich zu verletzen. Aber Unfälle ereignen sich im Bereich von Spiel und Sport häufig in Situationen der Überforderung, des Abgelenkt seins oder der Selbstüberschätzung. Um das Unfallrisiko beim Sport möglichst gering zu halten, ist es also wichtig, die Anforderungen, das Gefahrenpotenzial und die sozialen Besonderheiten der jeweiligen Sportart zu kennen und mit den individuellen Eigenschaften und Fähigkeiten des Kindes in Verbindung zu setzen.

Doch welche Sportart ist die Richtige? Ist mein Kind dafür geeignet? Mit welchen Risiken ist die Sportausübung verbunden? Fragen über Fragen, auf die Eltern häufig keine oder nur vereinzelte Antworten finden.

Quelle Wikipedia 

Taekwondo 🥋 

Taekwondo ist ein uralter koreanischer Kampfsport, „Taekwondo“ bedeutet wörtlich übersetzt „Fuß – Faust – Weg“. „Fuß“ und „Faust“ stehen für die wichtigsten Techniken des Taekwondo: Kicks in allen Variationen, in Bauch oder Kopfhöhe, gedreht, gesprungen, doppelt oder dreifach und Fausttechniken, vor allem Fauststöße zum Angriff und Blocks zur Verteidigung.
Der „Weg“ hingegen beschreibt die persönliche Entwicklung, die jeder echte Taekwondo durchläuft, vom Weißgurt zum Schwarzgurt, vom Schüler zum Meister. Dabei geht es um mehr als nur sportliche Fortschritte. Wird Taekwondo richtig gelehrt und erlernt, wird es zur Charakterschule. Geduld, Respekt vor dem Gegenüber, Erkennen der eigenen Schwächen und Stärken, Selbstdisziplin sind nur einige Aspekte, mit denen sich Sportler im Training auseinandersetzen muss.
Taekwondo ist für Kinder ab etwa vier  Jahren geeignet. Die Kinder werden dort nicht nur spielerisch zu gesunder Bewegung angeleitet. Stille Kinder werden ermutigt, sich mehr zuzutrauen, hyperaktive Kinder lernen, sich in eine Gruppe einzufügen und Rücksicht auf andere zu nehmen. Wettkampf-Taekwondo ist gut für die Fitness und fördert vor allem Kraft und Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit. Der Formen lauf ist ruhiger und fast meditativ, dabei aber trotzdem überraschend anstrengend.
Allen Bereichen gemein ist das „Do“, die geistige Dimension des Taekwondo. Davon fühlen sich viele Sportler angesprochen, die vom Training mehr erwarten als Funfaktor, Schwitzen und Muskelkater – eine Bereicherung für Körper und Geist.

Wo kann man Taekwondo lernen in WUPPERTAL 

An der Else-Lasker-Schüler Gesamtschule in WUPPERTAL ist die Taekwondo Sportschule Cinar e. V. hier sind alle herzlich willkommen, die mal Taekwondo ausprobieren möchten.

Für die ganz Kleinen (4 bis 6 Jahre) haben wir einen ganz besonderen Kurs im Trainingsplan. Hier vermitteln wir wichtige WERTE FÜRS LEBEN in unserem „Puma-Club“

Unterrichtsinhalte

Praxis:
Gleichgewicht, Beweglichkeit, Koordination, Motorik, Selbstbehauptung, Geschicklichkeit und Selbstverteidigungstechniken.

Theorie mit Praxis verbunden:

  • Verhalten gegenüber Fremden. ‐ ‚Nein‘ sagen ist okay!“
  • Zusammenarbeit, Teamwork;
  • Disziplin
  • Respekt
  • Aufmerksamkeit
  • Gedächtnistraining
  • Zuhören
  • und vieles mehr!

Ruf uns gerne an, wenn du Fragen hast. In unserer Sportschule bist du herzlich willkommen!

Trainiere mit WM/EM Teilnehmern und Deutschen Meister“ – Since 2021

Amtsgericht: VR 31228

Steuernummer: 131/5962/1212

Mitglied im Stadtsportbund Wuppertal&

Landessportbund NRW&

Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union e. V. Landesdachverband für Taekwondo

Mobil: +49(0)1794902854

Internet: www.tkd-cinar.de